Samstag, 9. November 2013

Wünschen wir uns das eigentlich nicht alle?!

Sorry, dass ich mich sooo lange nicht gemeldet habe.
Aber ich hatte in letzter Zeit sehr viel für die Schule zu tun gehabt und in den Ferien war ich in Rom, weshalb ich da auch nicht wirklich Zeit hatte, wenn ihr versteht! ;)

Mein Herz zwischen den Zeilen  von Jodi Picoult & Samantha van Lee

Darum geht´s:
Was wäre, wenn die Charaktere eines Buches nach dem Zuklappen ein eigenes Leben führen würden?
Delilah liest immer wieder dieses eine Märchenbuch.
Sie versteht es selber nicht richtig, aber auf irgendeine Weise hat sie Gefühle für den Prinzen des Märchens entwickelt.
Als sie dann auch noch mit ihm reden kann und erfährt, dass diese Gefühle nicht nur von ihr ausgehen, setzten die beiden alles daran endlich zusammen sein zu können.

Meine Meinung:
Ein echt süßes Buch!
Hat auch irgendwie ein bisschen was von einem Märchen, einem Klassiker!
Was ich sagen muss, das mich persönlich etwas gestört hat, war das dann immer noch am Anfang quasi ein Ausschnitt aus dem Märchenbuch kam. (Ich weiß, es gehört zur Geschichte, doch mich hats halt bissl gestört...)
Aber im Ganzen fand ich es echt toll! Also das geht an alle die auch so hoffnungslose Romantikerinnen und Bücherfetischisten sind! ^-^

Mein Fazit: 9 von 10 Punkten

Und lest immer schön weiter!!
Vlg,  traumfechterin

Kommentare:

  1. Ich wollte dieses Buch auch mal lesen, aber dann hab ich in einigen Rezensionen gelesen, dass das Ende etwas enttäuschend ist. Doch jetzt, nach deiner positiven Rezi, möchte ich dem Buch doch eine Chance geben. :)

    AntwortenLöschen
  2. Hey!
    Das freut mich aber, dass ich dich umstimmen konnte! :)
    Lg traumfechterin

    AntwortenLöschen